Jagdschloss Augustusburg

logo EU logo SNCZ logo Krušnohorsky

Den Silberfunden im Erzgebirge ist es zu verdanken, dass Sachsens Wirtschaft im 16. Jahrhundert aufblühte. 1568 durch Kurfürst August I. von Sachsen auf dem Schellenberg errichtet, dokumentiert das Jagdschloss Augustusburg eindrucksvoll den aus dem Bergbau resultierenden Wohlstand. Die Wasserversorgung konnte aufgrund der Höhenlage nur durch den Einsatz bergmännischer Techniken sichergestellt werden. Angelegt durch Bergleute, zeugt der 130 Meter tiefe Brunnen vom hohen Stand der Technik zur Wasserförderung im 16. Jahrhundert.

Grundlegende Informationen
Bergbauperiode: 2 - 3
Zur Darstellung aller erwähnten, unverwechselbaren Merkmale des Erzgebirges wurden auf tschechischer und auf sächsischer Seite des Erzgebirges insgesamt 85 über das ganze Gebirge verteilte Bestandteile für die Eintragung in der Liste des Welterbes ausgewählt.

Členové Montanregionu v Česku

           
Abertamy Boží Dar Horní Blatná Jáchymov Krupka Loučná pod Klínovcem