Daniel Fundgrube

logo EU logo SNCZ logo Krušnohorsky logo Ziel3 Cíl3

Die Grube Daniel wurde um 1500 erstmals erwähnt. Mitte des 17. Jahrhunderts avancierte sie durch bemerkenswerte Kobaltanbrüche zu einer der wichtigsten Gruben des Schneeberger Reviers und lieferte mehr als ein Drittel der hiesigen Kobalterze. Vom Ensemble der Tagesgebäude der Grube haben sich das um 1730 errichtete Huthaus und die 1839/40 gebaute Bergschmiede erhalten. Im Huthaus befindet sich heute der Vereinssitz des Bergbauvereins Schneeberg/Erzgebirge e.V.

Členové Montanregionu v Česku

           
Abertamy Boží Dar Horní Blatná Jáchymov Krupka Loučná pod Klínovcem