Kunstgraben Roter Graben

logo EU logo SNCZ logo Krušnohorsky

Der Verträgliche Gesellschaft Stolln wurde Anfang des 19. Jahrhunderts durch eine Gewerkschaft neu aufgenommen. Der in nahezu gerader Linie mit großem Profil aufgefahrene Stolln erreicht nach 2,3 km und einem 6,4 m hohen Gespränge auf dem Hohe Birke Stehendenden Tiefen Fürstenstolln für den er im Bedarfsfall die Wasserabführung gewährleistet. Für die Wasserkraftmaschinen und Kunstgezeuge der bedeutendsten Schachtanlagen David Schacht, Abraham Schacht und Thurmhofschacht diente der Stolln seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zur Wasserabführung in den Roten Graben. Links und rechts vom Mundloch befinden sich seitliche, trocken gesetzte Bruchsteinmauerungen. Ebenfalls ist eine Replik einer eingesetzten Fundtafel von 1801 zu finden. Der Stolln dient heute der Kühlwasserabführung aus dem Gewerbegebiet Freiberg Süd.

Grundlegende Informationen
Hauptrohstoffe: Silber (Blei, Zink)
Bergbauperiode: 1 - 6
Zur Darstellung aller erwähnten, unverwechselbaren Merkmale des Erzgebirges wurden auf tschechischer und auf sächsischer Seite des Erzgebirges insgesamt 85 über das ganze Gebirge verteilte Bestandteile für die Eintragung in der Liste des Welterbes ausgewählt.

Členové Montanregionu v Česku

           
Abertamy Boží Dar Horní Blatná Jáchymov Krupka Loučná pod Klínovcem